Jörg (aus Weilheim in Oberbayern) und Angela Zimmermann (aus Obertshausen) sind 2002 zum ersten Mal in den Orient ausgereist, haben Arabisch gelernt und lebten viele Jahre in einem Land mit vielen Herausforderungen und arbeiteten in einem internationalen Team mit.
Sie durften miterleben, wie zum ersten Mal in der über 1000 jährigen Geschichte in dem Volk, in dem sie arbeiteten, eine Gemeinde entsteht.

Nie hätten Jörg und Angela gedacht:
- dass sie mehr als eine Sprache sprechen oder verstehen würden
- dass ihnen dicke braune Bohnen je schmecken würden
- oder sie von dem „Nahen Osten“ in den „näheren Osten“ ziehen würden
Sie sind seit 1995 glücklich verheiratet und haben zwei Kinder, die ihnen mittlerweile „über den Kopf gewachsen“ sind.

Seit 2019 arbeiten Jörg und Angela wieder in Deutschland – im „näheren Osten“ – in der Nähe von Leipzig auf dem Land.
Dort arbeiten sie mit Geflüchteten aus verschiedenen Ländern und helfen ihnen besser unsere Sprache zu verstehen und zu sprechen. Sie wollen diesen Menschen die Liebe Gottes, die Jesus uns geschenkt hat, weitergeben.
Und auch hier sind Jörg und Angela Teil eines Teams, das Gemeinde gründet - in einer Region in der die Menschen weltweit am wenigsten „religiös“ sind.

Wir wünschen ihnen, dass auch hier SEINE Gemeinde wächst und freuen uns, dass wir dabei mithelfen dürfen.

 

Wir empfehlen jedem, noch einmal die Predigt von Jörg auf unserem Missionsfest am 25.08.2019 anzuhören:
Thema: "Der Sündenfall dargestellt anhand von drei unterschiedlichen Blickwinkeln: Schuld, Scham und Angst"

Jörg und Angela sind über die Missionsgesellschaft DMG angestellt.

Hier geht es zum Rundbrief der Familie Zimmermann vom Januar 2020

Hier geht es zum Rundbrief der Familie Zimmermann vom November/Dezember 2019


Wie Sie unsere missionarische Arbeit unterstützen können:
Stiftung LEBENSWERTE
Frankfurter Volksbank eG
Niederlassung Vereinigte Volksbank Maingau
IBAN DE61 5019 0000 0000 0973 90
BIC FFVBDEFF